Im Lenz des Lebens

aus:

(in Mundart zu lesen - Originalschreibweise siehe unten)

 

Geht die Liesel durch den Wald,

in der Hand ihr Hütchen,

apfelfrisch und tausendfroh

trällert sie ein Liedchen.

Ra-li-la, Ra-li-la,

Ra-li, Ra-li, Ra-la-la.

 

Rank und schlank ein Studio

kommt den Weg gelaufen,

und die liebe Liesel da

hat er gleich getroffen.

 

Achtzehn Jahre und zwanzig Jahre,

gegenseitiges Neigen,

oh, du einzig-schöne Welt,

Himmel voller Geigen.

 

Hand in Hand und du und du,

seliges Entzücken,

rosarote Zukunftspläne,

möchten sie doch glücken.

Ra-li-la, Ra-li-la,

Ra-li, Ra-li, Ra-la-la.

 

Lina Sommer

 

Originalschreibweise:

folgt