Gedichte nach Titeln

Abend an dem See (hochdeutsch), tiefer Abendfriede, Gottes Nähe fühlen

Abendliedchen (hochdeutsch), Glocke läutet, Kind schlafe, träume süß

Abendsonne (hochdeutsch), feines Großmütterlein denkt an Verstorbene

Abendstimmung (hochdeutsch), Reh kommt aus dem Forst, müde Seele zieht heim

Abgebrannt (Mundart), Student sagt zur Tante: ich bin auch abgebrannt, hilf mir

Abschied aus der Sommerfrische (Mundart), aus den Augen, aus dem Sinn

Abschied und Wiederkehr (hochdeutsch), Sohn geht für ein Jahr weg, Mutter stirbt

Ade, lieb Mutterle (hochdeutsch), Kind geht zur Schule, Sohn verlässt das Haus

Ahnung (Mundart), Sohn zieht aus dem Haus der Mutter aus, sie stirbt

Allerhand Anliegen (Mundart), Bettler will ein abgelegtes Gedicht

Allerhand Dörrobst (Mundart), Kind statt Zwetschgen in Ofen, diese ins Kinderbett

Allerhand Harmonie (Mundart), G. lernt Harmonielehre, Seelenharmonie kennt sie 

Allerhand Musikanten (Mundart), alle machen Hausmusik, keiner soll Trübsal blasen

Allerhand Nüsse (Mundart), er knackt ihr Nüsse, muss später auch Nüsse knacken

Allerhand Unterhaltung (Mundart), Mütter sprechen über die heutige Jugend

Allerhand Wissbegier (Mundart), Fritzel gräbt nach dem Teufel in der Hölle

Allerhand Wünsche (Mundart), ich wünsche dir nichts außer einem guten Freund

Allerlei Wünsche (hochdeutsch), ein Kind will Konditor sein, ein anderes der Vater

Allerseelen (hochdeutsch), lieber Blumen zu Lebzeiten schenken als am Grab

Allerseelengedanken (hochdeutsch), lieber Lebende beglücken als Grab schmücken

Alles möglich (Mundart), heirate den Professor nicht, er steckt dich ins Herbarium

Altes Jüngferchen (Mundart), guter Geist im Haushalt bis zum Tod

Alt-Jüngferchen (hochdeutsch), ist ein wahrer Schatz im Haus

Alt-Mütterlein (hochdeutsch), alte Briefe verbrannt und gestorben

Am Abend I (hochdeutsch), Kind und Mutter beten für Vater, der ist bereits verstorben

Am Abend II (hochdeutsch),einst möchte ich bei denen sein, die mir nahe stehen

Am Gartenzaun (hochdeutsch), Frau denkt an Mann, dieser ist im Krieg geblieben

Am Himmelstelefon (hochdeutsch), Knecht Ruprecht schreibt Wünsche auf

Am Kruzifix (hochdeutsch), Kind legt Feldblumenstrauß ab, Jesus lächelt

Am Niederwald um Mitternacht (hochdeutsch), steht die Germania auf Wacht

An die Fliegenden Blätter (Mundart), 1919, Bitte um ein Weihnachtspaket

Andere Zeiten - andere Bilder (Mundart), Kinder spielen mit einfachen Mitteln

Angebändelt (Mundart), Armer erhält Körbchen Essen vom Fenster hruntergelassen

Anspruchsvoll (Mundart), Junggeselle kauft zwei Gräber, er liegt im Tod gern bequem

Apfelblüte (Mundart), Mädchen bestaunt Apfelblüten, sie blüht selbst auf

Armes, kleines Seelchen (hochdeutsch),  Bettelkind stirbt doch

Au weitsch (Mundart), Frau wurde im Brief beleidigt, steckt es ihr mündlich

Auch ein Trost (Mundart), reiche Schwägerin hilft nicht, Trost ist, musst auch sterben

Auch gut I (Mundart), Arzt sagt dem Bauern, dass morgen der Kollege kommt

Auch gut II (Mundart), will rotes Tuch anziehen, sonst hat er keine Freude bei Beerdig.

Auf dein Wohl I (Mundart), guten Wein trinken mit Lob auf Pfälzer Mädchen

Auf dein Wohl II (Mundart), guten Wein trinken mit Lob auf Pfälzer Mädchen

Auf dem Bänkchen vor dem Häuschen (Mundart), betet.L. für ihren Verlobten im Krieg

Auf dem Christkindelsmarkt I (Mundart), Buden, Brezelchen wecken Sehnsüchte

Auf dem Christkindelsmarkt II (Mundart), Buden, Brezelchen wecken Sehnsüchte

Auf dem Eis (Mundart), man möchte noch mal 18 sein

Auf dem Friedhof (hochdeutsch), Alter geht vom Dorfrand täglich zum Friedhof

Auf dem Maskenball I (Mundart), Vater poussiert mit seiner maskierten Tochter

Auf dem Maskenball II (Mundart), Vater poussiert mit seiner maskierten Tochter

Auf den Weg (Mundart), Vorwort, Gedicht als Präsent mitgeben

Auf der Parade (Mundart), Loblied auf die Parade

Auf der Wohnungssuche (Mundart), ich will in deinem Herzen wohnen

Auf unsere alten Tage I (hochdeutsch), unser Wunsch, ohne Not zu leben und Liebe

Auf unsere alten Tage II (hochdeutsch), unser Wunsch, ohne Not zu leben und Liebe

Aufforderung zum Tanz (Mundart), geniere dich nicht, komm in die "Goldene Gans"

Aufruf zur Zeichnung der Kriegsanleihe (Mundart), weil Franzosen eindringen

Aus alten Zeiten (Mundart), Kleid zwei Mal aufgetrennt und gewendet

Aus der Schule (Mundart), Lehrer frägt Kinder nach Beruf des Vaters, einer ist tot

Auto (hochdeutsch), mit dem Omnibus nach Frankreich, Franzosen machen Tür zu

Avanciert (Mundart), Fränzel kommt vom Internat zurück ins Gymnasium, hochnäsig

Bajazzo (hochdeutsch), Clown geht nach dem Programm heim zum todkranken Kind

Bayern und Pfalz - Gott erhalt´s (Mundart), wer hat es besser getroffen ?

Befreiungsnacht am Rhein (hochdeutsch), Rhein bleibt deutsch, die Wacht am Rhein

Begegnung (Mundart), Freundinnen treffen sich, eine hat keine Zeit

Begreiflich (Mundart), Pärchen im Wald hört Kuckuck und zählt Rufe, wann Hochzeit ?

Bei allem, was mich auf Erden hält (hochdeutsch), freue ich mich doch auf den Tod

Bei dem Kaffeekränzchen (Mundart), Kaffeeklatsch mit Durchhecheln

Bei Großmama (hochdeutsch), ganzes Buch über einen Besuch bei der Großmutter

Bei Hasens (hochdeutsch), Hasenvater sagt nach Treibjagd: alle sollen zuhause bleib.
Beim Aufstehen (hochdeutsch), Frau Sonne, hilf unserem Kleinchen durch den Tag

Beim Nachtlicht (hochdeutsch), Mutter wacht am Bett Ihres sterbenden Kindes

Beim Umzug (hochdeutsch), Vater ist gestorben, Söhne sind im Krieg geblieben

Beim Wunschzettel-Schreiben (hochdeutsch), F. ist unverschämt, daher soll er wenig

Bergmanns Mütterlein (hochdeutsch),Mutter sucht toten Sohn am Bergwerkseingang

Besetztes Gebiet (Mundart), Mein Herz ist schon besetzt

Betrachtung (Mundart), Schicksal Weihnachtsbaum, ist Mensch schnell vergessen ?

Bettelgeschäft (hochdeutsch), ein Kaufmann will nur Schrott verkaufen

Bitterer Ernst (Mundart), der beste Doktor ist der Humor

Bravo, Fritzel (Mundart), reißt aus nach Afrika, geht aufs Trottoir, wenn Löwe kommt

Brüderliche Liebe (Mundart), Schwester verlobt sich mit Lehrer, die gönne ich ihm

Bücher-Los (Mundart), nur einer kauft sich ein Buch und verleiht es immer wieder

Christkind fliegt (hochdeutsch) zur Erde, schaut, ob alle brav sind, Warnung an Kinder

Couragiert I (Mundart), pfälzer Angeber mit Angst vor seiner Frau

Couragiert II (Mundart), pfälzer Angeber mit Angst vor seiner Frau

Couragiert III (Mundart), pfälzer Angeber mit Angst vor seiner Frau

Da und dort (hochdeutsch), kann armem Menschen nicht helfen, bin nicht vorgestellt

Daheim und draußen (Mundart), Kind strickt Socken für den Vater im Krieg

Das alte Haus (hochdeutsch), das viele Generationen gesehen hat, bleibe erhalten

Das alte Häuschen (hochdeutsch), soll erhalten bleiben

Das arme Teufelchen (Mundart), Teufel beschwert sich, sein Ohr sei abgeschwätzt

Das arme, alte Frauchen (Mundart), kann nicht mehr, betet: schick mir Schwiegertoch

Das arme, alte Männlein (Mundart), alter Mann wartet auf seinen Tod

Das Backfischlein (Mundart), ein Teenager, arrogant, aber eine goldige Krott

Das Bänd(el)chen (Mundart), hoffentlich hält das dünne Bändchen am Dekolleté

Das Bärbelchen (Mundart), Gesicht wie Blut und Milch, aber faustdick hinter Ohren

Das Belzenickel-Präsentchen (Mundart) ist ein Reserve-Herz, weil sie das eig. verliert

Das Brüderchen (hochdeutsch), wir verkaufen unser Kind nicht für einen Sack Geld

Das Chakonett-Kleidchen (Mundart), ein elegantes, selbst genähtes Stück

Das Dienstmädchen (Mundart) soll sich kleiden wie ein Dienstmädchen, sie kündigt

Das Echo (Mundart), Liesel ruft: wer liebt mich, Echo: der Fritz

Das eigene Gärtchen (hochdeutsch), Flickmamsellchen erhält beim Tod eigen. Garten
Das größte Malheur (Mundart), das Gut brennt ab, Magd hatte Türen geschmiert

Das große Leuchten (hochdeutsch) auf manchem Gesicht ist nicht von dieser Welt

Das Großmutterchen I (Mundart) verbrennt alte Briefe und stirbt  

Das Großmutterchen II (Mundart), leuchtendes Beispiel, guter Geist des Hauses  

Das Großmutterchen III (Mundart). leuchtendes Beispiel, guter Geist des Hauses

Das Guckloch (Mundart), Loch in der Gartenmauer für zwei Verliebte

Das Heinerle (Mundart), ein armes Kostkind stirbt und hat dann seinen Frieden

Das heiße Süppchen (hochdeutsch), d. Kleinste bläst und kann essen, Andere spielen

Das Karlchen I (Mundart) ist böse, kommt in den Hühnerstall, will keine Eier legen

Das Karlchen II (Mundart), ist böse, kommt in den Hühnerstall, will keine Eier legen

Das Karlchen III (Mundart), sieht seine Großmutter erstmals ohne Häubchen  

Das Kathrinchen ((Mundart), Unschuld vom Land, ganz in weiß, durchtrieben u. pfiffig

Das Kaufmännlein (Mundart), Fritz verkauft Briefmarken billiger, als er sie einkauft

Das Kindermädchen (Mundart), fährt das Kind der Herrschaft aus und verliert es

Das Klavier (hochdeutsch), von einer alten Frau, geopfert aus Not

Das kommt davon (Mundart), S. ist sparsam, stirbt, Verwandte trinken ihren Wein

Das kunstsinnige Lottchen (Mundart), gescheites Kind hat Hund Locken gebrannt

Das Ladenmädchen (Mundart), wird herumgestupst, will als Herrin auch Personal ...

Das Leben (Mundart), ein bisschen Spaß und vieloe Probleme

Das Leben ist eine Rodelbahn (Mundart), schwierig der Weg hoch, schnell nach unten

Das Leberwürstchen (Mundart), isst lieber die Wurst gleich, damit sich der Engel

Das Lenchen (Mundart), hübsches Mädchen, aber arm wie eine Kirchenmaus

Das Minchen und das Binchen (Mundart), Freundinnen treffen sich, wirken beide gealtert

Das Mitbringsel (Mundart), bring mir aus dem Krieg von Frankreich eine Französin mit

Das neumodische Versteck (Mundart), Dieb wird überrascht, versteckt sich im Muff

Das pfiffige Lenchen (Mundart), hat dem Besuch abgesagt, wollen den Kuchen selbst

Das Rekonterchen I (Mundart), altes Jüngferchen trifft Junggesellen, Jugendliebe 

Das Rekonterchen II (Mundart), altes Jüngferchen trifft Junggesellen, Jugendliebe

Das rücksichtsvolle Mutterchen (Mundart), fährt mit, lässt Korb auf Kopf,schont Pferd

Das Schlaumeierlein (Mundart), hat am Tag nach Geburtstag gute Vorsätze aufgehob.

Das schlichte Kränzlein (hochdeutsch), unter stolzen Kränzen ein selbst gemachter

Das Schreiberchen (Mundart), Optimist mit hzwei Techtelmechtel

Das Schwarbrot (hochdeutsch), backt Bäcker Kuchen, nein, Schwarzbrot für alle

Das stille Zimmer (hochdeutsch) ist noch, wie du es verlassen hast, Blumen erinnern

Das Töchterlein (Mundart), wartet auf ihr Rendezvous, trifft ihren Vater

Das Vöglein ist tot (Mundart) und wird bei den Rosen im Garten begraben

Das Zwiebelmädchen (Mundart), hat 14 Zentner Zwiebeln als Mitgift

Degeneriert (Mundart), alter Gorilla wundert sich über degenerierte Menschen

Den pfälzer Frauen (Mundart), meine Frau kocht gut,sie stammt aus der Pfalz

Der alte Geiger (hochdeutsch), bleibt arm, ohne Obdach, nach Tod direkt in Himmel

Der alte Hansjörg (Mundart), alter Mann will sterben, durch Krieg wird er wieder nötig

Der Anti-Alkoholiker (Mundart), wird eingeladen, trinkt 2 Flaschen, poltert dann herum

Der ausgekernte Kirschkuchen (Mundart), Kirschsteine waren bereits ausgespuckt

Der Bajazz (Mundart), Clown geht nach dem Programm heim zum todkranken Kind

Der Blick vom Alter ins Jugendland (hochdeutsch), Lebensweg mühselig, ohne Ruhe

Der Blick zum Sternenhimmel (hochdeutsch), Mutter und Kind sehen zum Abendstern

Der Blinde (Mundart), Orgelspieler spielt blind, sein Freund steckt Geld ein, gibt Krach

Der commis voyageur (Mundart), eleganter Händler, Bauernmädchen lachen über ihn

Der Empfang (Mundart), großer Empfang für neue Magd, Skandal, wo bleibt Gemahl

Der Erbonkel I (Mundart), lieber Onkel ... hat bereits alles dem Klostergut vermacht

Der Erbonkel II (Mundart), lieber Onkel ... hat bereits alles dem Waisenhaus vermacht

Der Erbonkel III (Mundart), lieber Onkel ... hat bereits alles dem Waisenhaus vermacht

Der feine, stille Alte I (hochdeutsch), alter Junggeselle kann Patenkind nicht helfen

Der feine, stille Alte II (hochdeutsch), alter Junggeselle kann Patenkind nicht helfen

Der feine, stille Alte III (hochdeutsch), alter Junggeselle kann Patenkind nichgt helfen

Der fidele Großpapa (Mundart), alter Mann, der sein leben genießt

Der Fritz und das Gretchen (Mundart), spielen Kutscher und Gäulchen, später umgek.

Der galante Räuber (Mundart), hilft beim Schmuck ausziehen, Kusshand

Der Gast (hochdeutsch), Lieschen lädt den Bettler nach dem Gebet zum Essen ein

Der Georg (Mundart), der schönste Bursche, mein Schätzel soll mir niemand nehmen

Der große Besen (hochdeutsch), wenn ich groß bin, will ich Faule aus d. Stadt kehren

Der Gummiball(e) mit den Dallen (der Delle) (Mundart), wer alt wird, kriegt Dellen

Der Herr Neffe (Mundart), vornehmer Neffe liegt seiner Tante auf dem Geldbeutel

Der Herr Trompeter (hochdeutsch),zieht hinaus,sofort wieder zurück,wird ausgelacht

Der Herr Volontär (Mundart), Optimist, wirbt um die Tochter des Chefs

Der Jakob (Mundart), strammer Bursche mit Schulden

Der Katalog I (Mundart), beim Volksfest erste Plätze zu teuer, setzen uns auf Katalog
Der Katalog II (Mundart), beim Volksfest erste Plätze zu teuer, setzen uns auf Katalog

Der Kollege (Mundart), Arzt sagt dem Bauern, dass ab morgen der Kollege kommt

Der Landsturmmann (Mundart), kommt heim u. wundert sich über seine vielen Kinder

Der lange Papa (Mundart), hat es schwer, muss sich bücken, um Kinder zu schlagen

Der Mathees (Mundart),buckliger Schafhirt wird beworfen,hat Angst um seine Schafe

Der Mikado (Mundart), Wortspielerei Makido, Mokadi, Mikoda

Der neugebackene Papa (Mundart), mein Kind ist das allergescheiteste

Der noble Mann (Mundart), sucht zu lange, nimmt dann einen Schornsteinfeger

Der Onkel Müller (Mundart), schilt über alles, guckt aber Frauen nach

Der Papa (Mundart), schilt, ist aber stolz auf seinen Buben

Der Pfälzer auf Borkum (Mundart), hat nur Wasser und Sand, gehe ich nicht mehr hin

Der Pfennigbaum (hochdeutsch), pflanze Pfennig, ernte Früchte mit Pfennig-Kern

Der Philosoph (hochdeutsch), zwei Gänse streiten darum, welche schöner ist
Der Philosoph (Mundart), zwei Gänse streiten darum, welche schöner ist

Der Puppendoktor (hochdeutsch),verordnet frische Luft,frisches Grün,Sonnenschein

Der Reisbrei I (Mundart), neue Frau kocht ihn nicht so gut wie die alte, bis er anbrennt
Der Reisbrei II (Mundart), neue Frau kocht ihn nicht so gut wie die alte, bis er anbrennt

Der Renommier-Parapluie (Mundart), wird bei Regen nicht benutzt, bleibt trocken

Der Salve (Mundart) Salve an der Tür ist kein Tabak

Der Schweizerkäse (Mundart), ich war beim Kaufmann spielen der Schweizer Käse

Der Spachtel-Spitzen-Kragen (Mundart), Lottchen erbettelt und erhält ihn

Der Spielverderber (hochdeutsch),  Kinder kümmern sich um Besserwisser nicht

Der stolze Papierdrachen (hochdeutsch), mein Drachen wird übermütig (König)

Der Stubenhocker (hochdeutsch), mit Angst vor nassen Füßen, wird heim geschickt

Der Taugenichts (hochdeutsch), beweist sich: sprengt die Brücke und stirbt dabei

Der Theodor (Mundart), zwei Buben streiten, einer wird dreckig, weil er unten lag

Der Tod (hochdeutsch), Feind und Freund, er bringt den Ausgleich von arm und reich

Der Tod und ich (Mundart), Tod soll kurzen Prozess machen

Der verliebte Wichtel (hochdeutsch), Maus geht zum Schneider, bezahlt mit Küsschen

Der Weg zum Ostermorgen (hochdeutsch), geht nur über Golgatha allein

Der wissbegierige Fritzel (Mundart), gräbt nach dem Teufel in der Hölle

Die Abstammung (Mundart), Vater zum Sohn: ich stamme nicht vom Affen ab, aber du

Die alte Frau I (Mundart), reißt ein graues Haar aus, sonst sieht sie alt aus

Die alte Frau II (Mundart), reißt ein graues Haar aus, sonst sieht sie alt aus

Die alte Linde (hochdeutsch), kennt alle im Haus, einer wird Soldat und stirbt

Die Älteste (hochdeutsch), Hüterin, Trösterin, Pflegerin, glücklich kann der Zukünftige

Die Apfelfrau I (hochdeutsch/Mundart), Äpfel nehmen, wie sie kommen, auch Leben

Die Apfelfrau II (hochdeutsch/Mundart), Äpfel nehmen, wie sie kommen, auch Leben

Die Aushilfe (Mundart), nicht sehr fleißige Näherin hat ihren Bräutigam mitgebracht

Die Babette (Mundart), Michmädchen, fast perfekt, aber verwässert die Milch

Die Barttinktur (Mundart), riecht wie Zwiebelsaft, schlucken oder einreiben ?

Die beiden Missetäter (hochdeutsch), zwei Hähnchen verlassen Nest, verirren sich

Die Depesche (Mundart) bringt die Nachricht vom ersten Enkelkind

Die Einbildung machts (Mundart), Kleid Schneiderin gebracht, nichts geändert, passt

Die Fränzel und der Franz (Mundart), sagt sie zu ihm liebster Franz, will sie was Neues

Die geprüfte Lehrerin (Mundart), kleine Lehrerin hat 38 Buben

Die Gustel (Mundart), hübsch, aber kein Pfennig Geld, so arm und so reich

Die Hauptsache (Mundart), Sohn will armes Mädchen heiraten, Vater:  Wirts-Tochter

Die Himmelsleiter (Mundart), am Scheunentor lehnt eine Leiter zum Fensterln

Die Hochzeit I (Mundart), Paar fährt in Flitterwochen, Väter feilschen noch um Mitgift

Die Hochzeit II (Mundart), Paar fährt in Flitterwochen, Väter feilschen noch um Mitgift

Die Kindstaufe (Mundart), Pfarrer taufte mein Kind, ich taufe ganzes Dorf mit Wein

Die kleine Liesel (Mundart) lädt nach dem Tischgebet alten Wanderer zum Essen ein

Die kleine Näherin (hochdeutsch), Kind wird rechte Hand seiner Mutter als Näherin

Die Krecksern (Mundart), wenn sie nicht krank ist, ist ihr nicht wohl

Die Laura (Mundart), Witwe tanzt, raucht, fechtet

Die Madame Kontrolleur (Mundart), hat beim Mode kaufen ihren Mann stehen lassen

Die Malerin (Mundart), strengt sich an, als bekäme sie es bezaht

Die Rösel nickt (Mundart), der Georg bettelt um einen Kuss, die Rösel nickt

Die schönste Stunde (hochdeutsch), wenn am Abend die Familie zusammenkommt

Die schönsten Bilder (hochdeutsch), sind diejenigen, die wir in der Seele tragen

Die Standuhr (hochdeutsch), Großvater und seine alte Uhr, er ist dem Tod nahe

Die Stille (hochdeutsch), Plaudern ist schön, aber die Stille zeigt mir den Schöpfer

Die Tante Julchen (Mundart), strickt und strickt, sogar in der Kirche

Die Tante Malchen (Mundart), vornehme Tante, aber Schnupftabaksdöschen

Die Tanzstunde I (Mundart), erstes Poussieren

Die Tanzstunde II (Mundart), erstes Poussieren

Die Tanzstunde III (Gedicht des 12-jährigen Bruders)

Die vier Temperamente bei einer Regenperiode, Choleriker (Mundart)

Die vier Temperamente bei einer Regenperiode, Melancholiker (Mundart)

Die vier Temperamente bei einer Regenperiode, Phlegmatiker (Mundart)

Die vier Temperamente bei einer Regenperiode, Sanguiniker (Mundart)

Die Zuckerbäckerin (Mundart), wehe, man hat keine Mama, die Kuchen backt

Die zwei Alten (Mundart), Kinder sind aus dem Haus, erspare den Alten die Trennung

Die zwei alten Leutchen (Mundart), Er bangt um sie, sie bangt um ihn)

Diskret (Mundart), Geheimnis von gestern habe ich noch niemandem gesagt

Drachensteigen (hochdeutsch), aufpassen, dass er nicht in der Telefonleitung landet

Drohung (hochdeutsch), Hans schilt Katze wegen Stehlen, geht dann Speisekammer

Du (hochdeutsch), dir, einem Unbekannten, schicke ich dieses Lied

Du und ich (hochddeutsch), ein Häuschen im Wald versteckt, nur für dich und mich

Ei freilich (Mundart), Tochter ist zu keiner Arbeit brauchbar, kauft rosa Briefpapier

Ein Bildchen I (Mundart), ein Racker, Bengel, Siebengescheit, aber eine goldige Krott

Ein Bildchen II (Mundart), kleine liebe Krott, aber ein Racker, die Lieselott

Ein Bildchen III (Mundart), wo der Wald ist zu Ende, wo sich die Wege Zweier trennen

Ein Falter schwebte vorüber (hochdeutsch), am Lieblingsplatz deine Hand gefühlt

Ein fröhliches Liedel I (hochdeutsch), klingt bei Gott wie ein Gebet

Ein fröhliches Liedel II (hochdeutsch), klingt bei Gott wie ein Gebet

Ein kleiner Patriot (Mundart), Kind kauft Torte für einen Verwundeten, isst sie selbst

Ein kleines Häuschen I (hochdeutsch), im Wald versteckt, nur für dich und mich

Ein kleines Häuschen II (hochdeutsch), im Wald versteckt, nur für dich und mich

Ein kleines Häuschen III (hochdeutsch), im Wald versteckt, nur für dich und mich

Ein kleines Missverständnis (Mundart), er braucht Kühlung, aber isst Küh-Lunge nicht

Ein kleines Präsent (Mundart), erstes Geschenk des Großvaters an die Großmutter

Ein Kompliment (Mundart), Bild an der Wand (ein General) wird für Vater gehalten

Ein Loblied dem Pfälzer Wein (hochdeutsch) aus der Festschrift 650 Jahre Neustadt

Ein Pfiffikus (Mundart), Großmutter ist schon alt, kann immer noch nicht gut laufen

Ein recht Gedicht (hochdeutsch), als wäre es zur Freude aller vom Himmel gefallen

Ein Sternlein auf dem Wege (hochdeutsch), sei ein Sternlein auf dem Weg der Müden

Ein Sträußlein roter Rosen (hochdeutsch) und ein Liedlein wünsche ich dir jeden Tag

Ein Sträußlein Wiesenblumen (hochdeutsch), im Krankenzimmer mindert Leiden

Ein Traum (Mundart), Lina Sommer steht im Traum an ihrem eigenen Grab

Ein zarter Wink (Mundart), Neffe ist gewachsen, weil er sich nach der Decke strecken

Eine gute Ausrede ist drei Batzen wert (Mundart), K. soll schnell zum Metzger, kommt

Einer von vielen I (Mundart), er ist bereit zum Sterben, fürchtet sich vor Mückenstich

Einer von vielen II (Mundart), er ist bereit zum Sterben, fürchtet sich vor Mückenstich

Einkehr (hochdeutsch), gönne Deiner Seele ein bisschen Rast

Einquartierung (Mundart), junge Mädchen freuen sich auf fesche Soldaten

Entre nous (Mundart), Pfälzer bleiben unter sich, wollen keine Urlaubsgäste

Enttäuschung (Mundart), der kleine Teller war für Kartoffelschalen, nicht für Dessert

Enttäuschung (Mundart), zwei alte Leute lernen sich d. Zeitung mit Jugendbild kennen

Er I (Mundart), Zwetschgenkuchen ist mein Ein und Alles

Er II (Mundart), Optimist, wirbt um die Tochter des Chefs

Er und sie (Mundart), viel französich, Filou und Luder

Ergänzungsrätsel (hochdeutsch), Mäuslein geht aus und wird gefressen

Ermahnung (Mundart), Französelei, deutsch sollst du parlieren

Ersatz überall (Mundart), Der Nachbars-Fritz ist nur mein Ersatz-Bräutigam

Erstes Verslein (Mundart), als Achtjährige geschrieben - wird nicht abgedruckt -

Es gilt! (hochdeutsch), wenn Pulver zu Ende ist, schlagen die deutschen Fäuste drein

Es ist ein glücklich Wandern (hochdeutsch), zusammen als Kameraden bis zum Tod

Es ist ein Nichts und doch so viel (hochdeutsch), ein warmer Gruß aus liebem Auge

Es kommt ein Tag ... (hochdeutsch), belaste dich nicht mit unnötigem Kleinkram

Es rauschte mir der Wind ein Liedlein zu (hochdeutsch), Edle will Förster

Es stimmt (Mundart), ein Vater hat 18 Gänse, 17 Tiere und seine Tochter

Es war doch schön (hochdeutsch), das Leben, wenn es ans Sterben geht

Es war einmal (Mundart), junge Mädchen freuen sich auf fesche Soldaten

Es zage,wer da zagen mag (hochdeutsch) Schneeglöckchen,Primeln,es wird Frühling

Fahnenweihe (Mundart), Ehrenjungfrauen, Bruderküsse, Patrioten

Fräulein Backfischlein II (Mundart), patzig, pfiffig, schnippisch, aber eine goldige Krott

Frühling und Herbst (hochdeutsch), im Frühling zu zweien, im Herbst allein im Garten

Frühlingszeit (hochdeutsch), Jeder und Alles vernimmt den Schöpferruf: Es werde

Für Dich, deutsche Jugend (hochdeutsch), draußen stehen viele tapfere Helden

Für die Kleidersammlung (Mundart), Soldaten, die zurückkommen, brauchen Kleidung

Für die Kriegsblinden (hochdeutsch), wenn du auch schon viel gegeben, gib hier dazu

Für unsere Frauen und Mädchen I (hochdeutsch), verzagt nicht, erwartet die Zukunft

Für unsere Frauen und Mädchen II (hochdeutsch), verzagt nicht, erwartet die Zukunft

Für unsere Mädchen (Mundart), hüte dein Herz, wenn, dann ein Pfälzer, bleibe in Pfalz

Gänseliedel (hochdeutsch), Gänslein sind lustig und tragen lebenslang ein Kleid

Ganz einfach (Mundart), von was lebst du, ich bräutigammle mich so durch

Gassenbuben (Mundart), der Frechste wird gerügt, wehrt sich, ich wurde betrogen

Gebet (hochdeutsch), Sohn zieht hinaus in den Krieg, er soll nicht lang leiden müssen

Geheimniskrämerei (hochdeutsch), kind lässt Geheimnis Geb.geschenk durchblicken

Geht die Liesel durch den Wald (Mundart), Liesel trifft Student im Wald, sofort verliebt

Gehüpft wie gesprungen (Mundart), Er wird erinnert, dass er Tochter weggenommen

Gescheit (Mundart), Lehrerin kocht für Kind mit, ist wieder gesund, isst gerne weiter

Gethsemane (hochdeutsch), auch Jesus war allein und von allen verlassen

Getrost (hochdeutsch), lass dein Leben harmonisch sein, dann kann der Tod kommen

Gib nie dahin Dein Fröhlichsein (hochdeutsch), Brief v. Carmen Silva an Lina Sommer

Glockenläuten (hochdeutsch), ich lasse meine Arbeit ruhen, gehe ins Freie, höre zu

Glück auf, Prinzregent (Mundart), Loblied auf Prinz Ludwig

Golgatha (hochdeutsch), die Kraft liegt nicht nur im Herrschen, auch im Dulden

Gottlob (hochdeutsch), unser Sohn hatte im Krieg einen schnellen Tod

Große Sorge I (hochdeutsch), die Puppe ist krank, Magen verdorben, erhält Arznei

Große Sorge II (Mundart), Liese sorgt sich, dass der Storch der Oma kein Baby bringt

Große Wäsche, kleine Wäsche (hochdeutsch), Puppenkleider sind schnell schmutzig

Großmütterlein (Mundart), verbrennt alte Briefe und stirbt

Grüß Gott (hochdeutsch), habe im Vorübergehen ein Lied gepflückt und schicke es ab

Grüß Gott, Hindenburg (hochdeutsch), Willkommensgruß für Hindenburg
Grundsätze (Mundart), ich heirate nie, sieht ein Mädchen, bringt Blumen,bestellt Frack

Gut, dass man es nicht weiß (Mundart), Lebensweg von den ersten zu letzten Runzeln

Gut gezogen (Mundart), zwei Nachbarn als Soldaten, einer ist (spürbar) verheiratet

Gute Nacht (hochdeutsch), Sonne ist müde, Blumen und Vöglein gehen schlafen

Guten Morgen I (hochdeutsch), steh auf, die Puppenkinder warten schon

Guten Morgen II (hochdeutsch), was der Tag auch bringt, er möge gesegnet sein

Guter Rat (Mundart), Binchen und Georg lauern aufeinander, traue ihm nicht

Hab Freude am Leben (hochdeutsch), aber bedenke, dass du sterblich bist

Habt mich doch auch ein bisschen lieb (hochdeutsch), Stiefmutter liebt eig. Kind mehr

Hatzi, hatzi, hatzi (Mundart), Mann niest laut, Frau ist erschreckt, Einbrecher flüchten

Heinerle (hochdeutsch), ein armes Kostkind wird herumgestoßen, bis es stirbt

Heldentaten (hochdeutsch), viele werden gelobt, bessungen, aber die Mütter nicht

Helft den Kindern durch den kalten Winter (Mundart), Spendenaufruf nach Kleidung

Heraus aus der Enge (hochdeutsch), kommt heraus aus Dunkel und Gedränge

Herbstabend I (hochdeutsch), Großmutter sitzt vor dem Haus, betet für Verstorbene

Herbstabend II (Mundart), Großmutter sitzt vor dem Haus, betet für Verstorbene

Herbstabend III (Mundart), Großmutter sitzt vor dem Haus, betet für Verstorbene

Herbstgedanken 1914 I (hochdeutsch), auf Herbst folgt Frühling, den toten Soldaten ...

Herbstgedanken 1914 II (hochdeutsch), auf Herbst folgt Frühling, den toten Soldaten...

Herbsttag (hochdeutsch), frische Luft, Störche, Ernte, wer ist da nicht fröhlich

Herr Langebein (hochdeutsch), bring mir eine Schwester, sie soll aber nicht schreien

Herr Osterhas auf Reisen (hochdeutsch), komm auch zu mir, vergiss mich nicht

Herr Spitz (hochdeutsch), Hund kann rechnen

Herr von Schweizerkäs (Mundart), ich war beim Kaufmann-spielen der Schweizerkäs

Herzlich willkommen (Mundart), beim Zahnarzt zum Zahn ziehen lassen

Hinaus, hinaus (hochdeutsch), die Vögel hüpfen und singen,Kinder macht es genauso

Hinterst - vorderst (Mundart), trage den neuen Hut vorn und hinten, brauche nur einen

Hochzeit I (Mundart), Bürgermeister-Sohn heiratet Braut aus Stadt mit zwei Kindern

Hochzeit II (Mundart), Paar fährt in die Flitterwochen, Väter feilschen noch um Mitgift

Höflichkeit I (hochdeutsch), Kind ist auf seinen Hund getreten und entschuldigt sich

Höflichkeit II (Mundart), Jakob ist höflich, gibt seiner Frau den Vortritt beim Sterben

Höflichkeit III (Mundart), Kind fragt Sträfling nach seinem Ball

Humor (hochdeutsch), erhalte unseren Soldaten den Humor und den Daheimgeblieb.

Hurra, der Hosenrock ist da (Mundart), jetzt haben wir die Hosen an

Ich freue mich alle Tage aufs Neue (Mundart), dass ich eine Pfälzerin bin,Lob der Pfalz

Ich freue mich alle Tage aufs Neue (Mundart), dass ich eine Pfälzerin bin,Lob der Pfalz

Ich kann es mir nur so erklären (hochdeutsch), warum ist mir an manchmal so wohl

Ich weiß zwei kleine Fensterchen (Mundart), da scheint die Sonne hinein und heraus

Ihr eigenes Gärtchen (Mundart), Flickmamsellchen arbeitet für ein kleines Grab

Ihr Engelchen (Mundart), Kind wurde von lieben Engelchen abgeholt u. tröstet Mutter

Ihr erster Gedanke (Mundart), Sohn kommt als Mann aus dem Krieg, erkennt ihn nicht

Im Alter (hochdeutsch), bist du bereit zum Sterben ?

Im Eifer I (Mundart), L. beneidet reiche L., mit dem Geld wäre ich schon verheiratet

Im Eifer II (Mundart), Magd bringt die Koffer nicht, nichts dümmeres als Frauen

Im Herbst des Lebens (Mundart), alte Jungfer trifft alten Junggesellen, Jugendliebe

Im Himmelssaal (hochdeutsch), Politiker sitzen in Runde, loben sterbende Soldaten

Im Kaffeekränzchen (Mundart), Kaffeeklatsch mit Durchhecheln

Im kleinen Stübchen I (Mundart), alte Leute warten auf Telegramm, dass Enkel da ist

Im kleinen Stübchen II (hochdeutsch), alte Leute warten auf Telegr., dass Enkel da ist

Im Krankenstübchen (hochdeutsch), Rosen-Blätter fallen, weggekehrt, lass sie noch

Im Kurpark (Mundart), Mädchen kokettieren umSoldaten, die zur Kur im Park sind

Im Lenz des Lebens (Mundart), Liesel trifft Student im Wald, ist sofort verliebt

Im Park (hochdeutsch), treffe im einen Park Blinden, rede gedankenlos, schäme mich

Im Raritätenladen (Mundart), das alte Fräulein Adelheid ist die größte Rarität im Laden

Im Vorübergehn I (Mundart) alter, schmächtiger Frau die Hand gedrückt

Im Vorübergehn II (hochdeutsch), ein Gruß, ein gutes Wort tut uns so gut

In der Abendsonne I (hochdeutsch), feines Großmütterlein denkt an Verstorbene

In der Abendsonne II (hochdeutsch), feines Großmütterlein ... Version bei Trippmacher

In der Pfalz (Mundart) sind Leute von echtem Schrot, aus Eichenholz

In der Schule (Mundart), Kinder lachen über Lehrer, weil er zwei versch. Schuhe trägt

Indiskret (Mundart), Lenchen ist durchaus echt - bis auf die Zähne

Intelligent I (Mundart), Dienstmagd soll die Madame verleugnen, die anwesend ist

Intelligent II (Mundart), Hausfrau geht, Magd lässt das Zwetschgenmus anbrennen

(Ironisches) Selbstportrait (Mundart) nach schwerer Krankheit, 2 handfeste Stöcke

Ja - so (Mundart), alter Herr streicht Kind übers Haar, Sie sind mir nicht vorgestellt

Jugendliche Wissbegier (Mundart), Fritzel gräbt nach dem Teufel in der Hölle

Jung-Häselein (hochdeutsch), hört nicht auf Ratschläge, wird erschossen

Junker Spatz und Frau Katz (hochdeutsch), Spatz sagt zu Kind: pass auf, es hört nicht

Katz und Maus (hochdeutsch), Katze will Maus etwas schenken, diese glaubt es nicht

Kein Wunder I (Mundart), Kind schreit bei Taufe, denn Korkenzieher liegt in der Windel

Kein Wunder II (Mundart), Studenten am Monatsende ohne Geld beneiden Frosch

Kerwe (Mundart), Mädchen warten auf ihre Buben, wenn doch immer Kerwe wäre

Kerwe-Trubel I (Mundart), Aufzählung der Stände, jedes Jahr der selbe Trubel

Kerwe-Trubel II (Mundart), Aufzählung der Stände, jedes Jahr der selbe Trubel

Kind in der Mondnacht (hochdeutsch), der Mond scheint golden für alle Menschen

Kinderlied (hochdeutsch), die Sonne ist müde, gute Nacht

Klein-Hänschen (hochdeutsch), wir verkaufen unser Kind nicht für einen Sack Geld

Kleinigkeiten (Mundart), Lenchen ist durchaus echt bis auf die Zähne

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Apfelbrei

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Eierkuchen

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Hackbrätchen

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Himbeerspeise

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Kuchenrezept

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Malzkaffee

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Mehlsuppe

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Pudding

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Rührei

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Schokolade

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Suppenklößchen

Kochrezeptchen für junge und jüngste Damen - Weinsoße

Kochstudentchen (hochdeutsch), so wie jetzt den Kochlöffel sollst du später Zepter

Komm, komm (hochdeutsch), arme Seele komme zu mir, habe dich schon erwartet

Komme nur nie mehr auf Heidelberg (Mundart), du verlogener Japaner

Kommt, lasst uns wieder singen I (hochdeutsch), Singen alter Lieder tut der Seele gut

Kommt, lasst uns wieder singen II (hochdeutsch),Singen alter Lieder tut der Seele gut

Kränzelsschwestern (Mundart), Höflichkeiten bei Kaffeetafel, die kriegt auch ihr Fett

Krieger-Fest  (Mundart), Orden, Schleifen, Hurra-Kreischen

Kriegsschumacherei (Mundart),was Frauen alles leisten,wenn uns kein Schuh drückt

Kriegszeiten (Mundart), es gibt Rippchen, dreiviertel Pfund für siebenköpfige Familie

Kropsburg und St. Martin (hochdeutsch), (aus der Homepage von St. Martin)

Kunst und Künstler (Mundart),Zirkusleute machen Leuten Spaß,aber verdienen nichts

Kuriert (Mundart), Binchen kann nicht sterben, weil andere Frau ihre Sachen erhält

Kurz (an)gebunden (Mundart), sagt man, Babett, gib besser acht, geht sie in die Fabrik

Ländlich - sittlich (Mundart), Sohn studiert, Vater verkauft Äcker, Tochter soll Bruder

Lass offen die Tür (hochdeutsch), wenn 100mal enttäuscht, lass die Herzenstür offen

Lebensart (Mundart), Bawett kündigt ihrer Herrschaft (ohne Manieren) wegen Duzen

Letzte Zeilen (hochdeutsch), Abschiedsgedicht

Letztes Schauen (hochdeutsch), gütige Frau, rote Geranien, Krieg, rote Mullbinden

Lieb Vaterland, magst ruhig sein (hochdeutsch), noch kämpfen wir für das Vaterland

Lieber Gott, mach mich fromm ... (Mundart), aber ich will nicht in den Himmel

Liedchen (hochdeutsch), Lasten trage ich gerne allein, Freuden teile ich gerne mit dir

Liedel (Mundart), (ein Bildchen) wo sich die Wege Zweier trennen

Liedel klein (hochdeutsch), ich schicke dir mein Lied, du bist unbekannt und doch nah

Liedelein (hochdeutsch), ein Liedlein ist mir über den Weg geflogen

Lieselotte (Mundart), Mädchen ist Teufelchen und Engelchen, kleine Krott

Lustiges A-B-C (hochdeutsch), ein grobes Auto fährt durch das Bett eines Rehs

Mädchenlied (hochdeutsch), mein Stübchen ist geschmückt, komm Geliebter zieh ein

Magister Fuchs (hochdeutsch), ganzes Buch, Fuchs wird Lehrer im Tierreich

Maientag (hochdeutsch), ich juble Gott zu und grüße das leuchtende Leben

Man lernt nicht aus (Mundart), verkaufe dein Tee-Service, aber verschenke es nicht

Manöver - Manöverchen (Mundart), Georg kommt verliebt vom Manöver zurück

Mein dienstbarer Geist (Mundart), redet nicht, bis einmal die Milch angebrannt ist

Mein Friedenskorkenzieher (Mundart), wird eingeweiht, wenn Friedensglocken läuten

Mein Herz, das schlägt einen Purzelbaum (Mundart), wenn ich die schöne Natur sehe

Mein liebstes Bild (hochdeutsch) zeigt drei frohe Gesellen, die sich nahe stehen

Mein Mädchen (Mundart) hat keine Wiesen und kein Feld, aber ein treues Herz

Mein Nebenbuhler (Mundart) ist unser kleiner Sohn

Mein Schwolischeh (Mundart), mein Schatz ist ein Reitersoldat

Meine alte Kaffeetasse (Mundart), alt, geblümelt, von der Oma, soll mit ins Grab

Meine Frau (Mundart) will abends reden, Zuhören macht sie nervös, Antworten auch

Merkt euch (hochdeutsch), wer französische Gefangene hofiert, gehört an Pranger

Moralpredigt (hochdeutsch), Schweinchen machen sich schmutzig, Mutter schimpft

Musikanten I (Mundart), viele Sorten Haus-Musik, aber kein Trübsal blasen

Musikanten II (Mundart), viele Sorten Haus-Musik, aber kein Trübsal blasen

Musterwirtschaft (Mundart), beim Einkaufen zwei Dingen vergessen

Mutter Maus (hochdeutsch), Familie Maus hungert, Mutter sucht Futter, wird erwischt

Mutter Wutz (Mundart), ihre Ferkel halten nichts von Reinlichkeit, sind richtige Schw.

Muttersorgen (Mundart), hochdeutsche Schwiegertochter,was tust du mit dieser Frau

Na also (Mundart),reiche Freundin bedauert arme,Trost ist,beste Kuh suchen im Stall

Neckerei (Mundart), altes Ehepaar ärgert sich im Spaß, er droht mit Scheidung, sie

Neujahrswunsch (hochdeutsch), das neue Jahr soll bringen Sonnenschein/Geschenk

Neujahrswünsche 1918 (Mundart), jeder Mutter Butter, Schmalz, Milch ... + Zuversicht

Nimm dich in acht I (Mundart) vor Pfälzer Mädchen - Herzensdieb

Nimm dich in acht II (Mundart) vor Pfälzer Mädchen - Herzensdieb

O, wenn ich doch Frau Sonne wär I (hochdeutsch), wäre ich gut zu allen Menschen

O, wenn ich doch Frau Sonne wär II (hochdeutsch), wäre ich gut zu allen Menschen

Oktober (hochdeutsch), kurz, stiller Garten im herbst, Frau pflückt letzte Rose für dich

Pfälzer Art I (Mundart), willst du wissen, wie ein Pfälzer ... kreischen kann er nicht

Pfälzer Art II (Mundart), willst du wissen, wie ein Pfälzer ... kreischen kann er nicht

Pfälzer Art III (Mundart), willst du wissen, wie ein Pfälzer ... tauscht mit niemandem

Pfälzer Deutsch I (Mundart), gewürzte Würste

Pfälzer Deutsch II (Mundart), zwei Buben streiten, einer wird dreckig, weil er unten lag

Pfälzer Herbst-Tage I (Mundart), Trauben schneiden, schlachten, spektakeln

Pfiffig (Mundart), krankes Kind soll Geschw.nicht anstecken, aber Nachbarskinder da

Pfiffikus (Mundart), Großmutter ist schon alt und kann immer noch nicht recht laufen

Pfingsten I (hochdeutsch), Frühlingsstimmung, ganze Natur erwacht, Leben ist schön

Pfingsten II (Mundart), Pfingst-Ausflug ins Grüne, es kommt ein Gewitter

Pfingstvergnügen (Mundart), Pfingst-Ausflug ins Grüne, es kommt ein Gewitter

Prinzesschen Tausendschön (hochdeutsch), ganzes Buch

Probat (Mundart), Georg hat Angst vor Sterben, er könnte sich ja vorher umbringen

Prophezeihung (Mundart), nimm diese Modepuppe nicht, aber wenn, dann hast du sie

Puppenlappen (hochdeutsch), Frau Schneiderin, brauchen Lappen als Puppenkleider

Rätsel (Mundart), Großvater meint, Papa liebt seine Frau, aber es ist die Mademoiselle

Rätsel I (hochdeutsch), Regen - Neger

Rätsel II (hochdeutsch), Nacht - Licht - Nachtlicht

Rätsel III (hochdeutsch), Wein - klein - dein - mein - Pein

Rätsel IV (hochdeutsch), Dohle - Kohle-Sohle

Rätsel V (hochdeutsch), Maikäfer

Rätsel VI (hochdeutsch), Rettig-Gitter

Rätsel VII (hochdeutsch), Häslein

Rätsel VIII (hochdeutsch), Purzelbaum

Rauch im Haus (hochdeutsch), störe nicht uns, sondern Katze, Fuchs, Dieb

Rede deutsch! (Mundart), vielleicht kaufe ich dir einen Prapluie

Resignation (hochdeutsch), wenn die Zügel entgleiten, machen wir der Jugend Platz

Resolut (Mundart), Brautpaar wartet in der Kirche, pfeife mal nach dem Pfarrer

Rezept zu einem Lenzgedicht (hochdeutsch), kontruiertes Frühlingsgedicht

Ri-ra, rutsche-butsch (hochdeutsch), hätte ich eine Kutsche, ich führe bis ans Meer

Rosen, rote Rosen (hochdeutsch), tausend Rosen wünsche ich mir + schicke sie dir

Sankt Nikolaus (hochdeutsch), waren die Kinder brav?, ich lasse der Mutter die Rute

Sauberkeit I (Mundart), ich muss mich nicht jedenTag waschen,so ein Dreckfink bin...

Sauberkeit II (Mundart), ich muss mich nicht jeden Tag waschen, so ein Dreckfink bin

Schafft doch Windeln für unsere Kindlein (Mundart), Frauen, spendet Stoffreste

Schalu (Mundart), jaloux - Fritz ist eifersüchtig auf einen Schwollischeh, ohne Grund

Schlafliedchen (hochdeutsch), Kind, schlafe, der Vater bringt einen Regenschirm voll

Schlaumeierchen (Mundart), Kammer ist dunkel, weiß nicht, ob er 1 oder 2 Äpfel hat

Schneeglöckchen (hochdeutsch), kündigen den Frühling an

Schneewittchen (hochdeutsch), Reklame für Pfaff-Nähmaschinen

Schwer von Begriff (Mundart), Dienstmagd soll Madame verleugnen, die anwesend ist

Sei stark (hochdeutsch), lass dich nicht niederdrücken

Seid gütig (hochdeutsch), habt Mitleid, bereitet euch kein Herzeleid

Sein altes Häuschen (Mundart), reich gewordener vermisst das verkaufte Vaterhaus

Sein Entzücken (Mundart), Tante denkt mit 48 atrraktiv, Neffe bewundert Schnurrbart

Sein Gusto (Mundart), nur die Gustel ist sein Gusto

Selbstportrait (Mundart), nach schwerer Krankheit 1920

Sensibel I (Mundart), ich habe bloß mit Petroleum die Kaffemühle geschmiert

Sensibel II (Mundart), ich habe bloß die Kaffeemühle mit Petroleum geschmiert

Sie dachten, sie hätten noch Zeit (hochdeutsch), doch der Tod hat sie getrennt

Silbenrätsel I (hochdeutsch), Schnee - Mann - Schneemann

Silbenrätsel II (hochdeutsch), Rot - Bart - Rotbart

Silbenrätsel III (hochdeutsch), Groß - Mutter - Großmutter

Silbenrätsel IV (hochdeutsch), Luft - Schiff - Luftschiff

Silbenrätsel V (hochdeutsch), Hans - Wurst - Hanswurst

Silbenrätsel VI (hochdeutsch), Neu - Jahr - Neujahr

Sinnspruch (Mundart), nichts hat Bestand auf der Welt, das Beste ist ein zufriedenes Herz

So ein Bildchen (Mundart), Alliteration: Der Vater raucht, der Georg, der sinnt ...

So ein nettes Alt-Jüngferchen (Mundart), wer weiß, was es schon alles erlebt hat

So ein zarter Wink (Mundart), Neffe ist gewachsen, muss sich nach der Decke strecken

So etwas I (Mundart), Schneider gewinnt im Lotto und hat heute noch Hosen geflickt

So etwas II (Mundart), Witwer gibt Heiratsanzeige auf und seine Tochter meldet sich

So geht es I (Mundart), alte Frau will noch ein Enkelkind und bekommt sehr viele

So geht es II (Mundart), Armer erbt 2000 DM und weiß erst jetzt, wie arm er ist

So geht es III (Mundart), Binchen und Georg lauern aufeinander, trau ihm nicht

So geht es IV (Mundart), Minchen und Georg lauern aufeinander, trau ihm nicht

So geht es V (Mundart), Tante Adelheid hatte viele Ärzte, nachdem sie gesund war, starb sie

So geht´s I (hochdeutsch), Gans und Gänserich verlieben sich, der Fuchs holt beide

So geht´s II (hochdeutsch), Frosch fängt Mücke, Storch fängt Frosch

So Plänchen (Mundart), alte Frau will sterben, kriegt Enkelkind, will alles noch erleben

So Sachen I (Mundart), Fränzel tauscht alles Neue um, auch ihren Ehemann ?

So Sachen II (Mundart), Witwe schickt Pakete an Arme, einer freut sich, weil sie Witwe ist

So soll es sein (hochdeutsch), Wunsch nach Frieden (1915)

Sommerfrische (Mundart), Regenwetter, Stallgeruch, Kartenspiele ...

Sommertag (hochdeutsch), ich juble Gott zu und grüße das leuchtende Leben

Sonderbar (Mundart), Lenchen fragt nach dem Tod eines Freundes, ob er zuvor krank war

Sonntags (Mundart), alte Frau arbeitet die ganze Woche, sonntags isst sie ein Stück Kuchen

Sparsamkeit I (Mundart), am Streichholz sparen, auch wenn die Tischdecke dabei verbrennt

Sparsamkeit II (Mundart), Minchen liest Gedichte im Lazarett, bekommt ein Lorbeerzweiglein

Spatzen (Mundart), im Kirschbaum sitzt der Kirschendieb, darunter sitzt der Herzensdieb

Spitzchen als Erzieher (hochdeutsch), Hund bellt, weil das Hemd aus der Hose heraushängt

Sprüche (Mundart), Schnaderhippelcher

Ständchen (hochdeutsch), ich schicke ein kleines Vögelein, das dir ein Lied singen soll

Still, still (Mundart), Minchen wartet auf Heiner, küsst ihn, wer will da stören ?

Stilles Bescheiden (hochdeutsch), wenn uns die Zügel entgleiten, machen wir der Jugend Platz

Stilles Vertrauen (Mundart), wenig Zeit gehabt im Leben zum Beten und für Gottesdienste

St. Martin (Mundart), aus der Homepage von St.Martin

Stoßseufzer eines Junggesellen (hochdeutsch). aus den Fliegenden Blättern von 1885

Strafpredigt (Mundart), Hund bellt, weil das Hemd aus der Hose heraushängt

Stubenhocker (hochdeutsch), mit Angst vor nassen Füßen - wird heimgeschickt

Stuss (Mundart), ich bewundere Graf Zeppelin, aber er ist in seinem Alter noch ein Luftikus

Tanz mit mir (hochdeutsch), rechts herum, links herum, das ist ein Vergnügen

Tanzliedchen (hochdeutsch), alle tanzen, aber der kleine dicke Plumpsack kann es nicht

Tanzmusik I (Mundart), Buben und Mädchen tanzen nachts, ab 5.00 Uhr melken sie im Takt

Tanzmusik II (Mundart), alles tanzt und trinkt

Tanzmusik III (Mundart), Buben und Mädchen treffen sich beim Tanz

Tanzmusik IV (Mundart), Buben und Mädchen tanzen nachts, ab 5.00 Uhr melken sie im Takt

Tick, tack (hochdeutsch), Großvater und seine alte Uhr, er ist dem Tod nahe

Topfgucker (hochdeutsch), Hänschen geht jedes Risiko ein, um in den Topf zu sehen

Trauben-Herbst (Mundart), ein schöner Herbst, der Wein soll ein Friedens-Wein werden

Träumerei (hochdeutsch), Liesel träumt von einem Prinzen - und er kommt

Träumlein (hochdeutsch) arme Prinzessin Tausendschön findet einen Prinzen

Treue um Treue (hochdeutsch), wir sorgen für die Hinterbliebenen

Triftiger Grund (Mundart), Fritzel hat in der Schule gefehlt, denn "wir haben geheiratet"

Tritsch, tratsch, Kaffeeklatsch (Mundart), weißt du schon ?

Tröstlich (Mundart), Fritzel fällt vom Kirschbaum, aber zum Glück nur auf den Kopf

Über das Leberlein gekrabbelt (Mundart), ein Kleid, eine Bluse oder sonst etwas

Über dem Rhein (Mundart), sind die Menschen so toll, der Wein so gut, aber keiner kreischt

Überfluss (Mundart), Sannchen hat alles, sogar Werktags- und Sonntags-Zähne

Umschrieben (Mundart), Enkelkind schätzt Alter der Oma, ich bin 40 und 20 dazu

Und du und ich und ich und du (hochdeutsch), wir bleiben allein, ohne Besuch
Unser Pfälzer Ländchen I (Mundart), Lob auf die Pfalz - Weinkehlchenlied
Unser Pfälzer Ländchen II (Mundart), Lob auf die Pfalz - Weinkehlchenlied

Unser Pfälzer Ländchen III (Mundart), Lob auf die Pfalz - Weinkehlchenlied

Unsere Mädchen I (Mundart), die allerschönsten Mädchen kommen aus der Pfalz

Unsere Mädchen II (Mundart), die allerschönsten Mädchen kommen aus der Pfalz

Unsere Pfalz I (hochdeutsch), ich bin schon weit herumgekommen, Loblied auf die Pfalz

Unsere Pfalz II (Mundart), wenn ich durch unser Ländchen gehe, Loblied auf die Pfalz

Unterm Lindenbaum, wo das Bänkchen steht (hochdeutsch), Krieg von 1870

Unterm Tannenbaum (hochdeutsch), Mütterlein trauert um ihren Sohn

Unterwegs I (Mundart), Frau kritisiert ihren Mann in einem fort

Unterwegs II (hochdeutsch), alter, feiner Frau die Hand gedrückt

Variation (Mundart), einsamer Witwer sucht einsame Wittfrau

Veränderungswut (Mundart), Kleid zur Schneiderin gebracht, nichts geändert, es past

Vergänglichkeit I (hochdeutsch), wir haben nur eine Spanne Zeit auf der Erde

Vergänglichkeit II (hochdeutsch), wir haben nur eine Spanne Zeit auf der Erde

Vergangene Zeiten (hochdeutsch), früher Postillion, jetzt Chauffeur

Vergesslichkeit (Mundart), Frau hat beim Mode kaufen ihren Mann "stehen gelassen"

Verkehrte Welt (Mundart), Karlchen sieht seine Großmutter ohne Häubchen

Verlegt (Mundart), Besuch kommt, aber die Zähne sind gerde verlegt

Verschnappt (Mundart), zwanzig Mark geschenkt, es ist so schwer, danke zu sagen

Versprochen I (Mundart), Lehrer hat sich versprochen, Mädchen sind noch nicht versprochen

Versprochen II (Mundart), Lehrer hat sich versprochen, Mädchen sind noch nicht versprochen

Verständnis (Mundart) habe ich für einen kahlen Baum, bitte für ihn und mich um neues Kleid

Verträglichkeit (hochdeutsch), sollte man als Kind schon lernen

Vertrauen (hochdeutsch), der heißeste Tag bringt den schönsten Feierabend

Verwechslung I (Mundart), Dörrfleisch im Gottesdienst, Gesangbuch kocht im Sauerkraut

Verwechslung II (Mundart), zwei Frauen tragen falsche Zöpfe und verwechseln diese

Verwehte Klänge (hochdeutsch), ich höre Glockenläuten wie aus einer fernen Welt

Verwurstelt und verdurstelt (Mundart), Vater will von Sohn, Student, wissen, wo sein Geld ist

Vier Worte (hochdeutsch), ich habe dich lieb und ich bin dir gut

Vöglein im Winter (hochdeutsch), Kinder, füttert die Vögel im Winter

Volkslied (hochdeutsch), wie: es waren zwei Kameraden

Vor dem Zirkus (Mundart), kleine, attraktive Reiterin macht Ehefrauen eifersüchtig

Vor lauter Liebe (Mundart), wird ihr Bube nicht selbständig, darf nichts unternehmen

Vorfreude (Mundart), altes Ehepaar lebt nebeneinander her, er droht mit Spuken nach Tod

Vorgesorgt (Mundart), Neffe besucht Tante, sieht das Schild: es wird nichts gepumpt

Vorwort (Mundart), handschriftliches Vorwort von Lina Sommer in: So Sache

Vorwort in "Grüß Gott" (hochdeutsch), Bei Keutel ist's gedruckt, ich habe es erdacht

Vorwort

Vorwort

Warnung

Warum

Was das Neujahr

Was für Umstände

Was ich möchte

Was kann man wissen

Was man sich

Was Umstände

Wasserdicht

Weihnacht

Weihnachten

Weihnachtsmarkt

Weißt du es

Weite Reise

Weiter nichts

Welche

Wenn ich wieder auf die Welt komme

Wenn mein Papa als verreist ist

Wer hat es getan

Wer ist es

Wer nicht

Wer weiß

Wie du willst

Wie schade

Wie schön

Wie sich die Zeiten ändern

Wiedersehen

Willkommen, Herr Winter

Wintertag

Winterszeit

Wir arme Pfälzer

Wir nehmen es an

Wir Pfälzer I

Wir Pfälzer II

Witt-witt, witt-witt

Wo der Wald ist zu Ende

Wo die jungen Mädchen gehen

Wörtlich genommen

Wunsch

Wunschlos

Wurstmarkts-Idyll

Wutzelliedchen

Zu spät

Zuletzt

Zum ersten Schulweg

Zum GeleitI

Zum Geleit II

Zum Geleit III

Zum Muttertag

Zum Sommertag

Zur Räumung der Pfalz

Zur rechten Zeit

Zurechtweisung

Zuversicht

Zwetschgenkuchen